AGB, Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB, Allgemeine Geschäftsbedingungen

12. April 2019 Preise 0

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Hausordnung, Stand 02.04.2018

§ 1 Geltungsbereich

1. Der WolkenWaldWinkel mit dem Veranstaltungsraum, Ferienhaus, Außengelände/Spielbereich, Pump- & Jumptrack (Fahrradparcours) (im folgendem kurz: „WolkenWaldWinkel“ genannt) wird von Sabine Bröse-Bull, Diekhus 6, 28857 Syke-Okel betrieben.

2. Zusätzliche oder widersprechende Vertragsbedingungen unserer Kunden gelten nur, wenn der WolkenWaldWinkel diese ausdrücklich und schriftlich anerkannt hat. Werden mit dem Kunden im Vertrag oder seiner Anlage zum Vertrag abweichende Vereinbarungen getroffen, haben diese Vereinbarungen stets Vorrang gegenüber der entsprechenden Regelung innerhalb dieser AGB.

§ 2 Nutzungszweck, allgemeine Pflichten

Eine Änderung des vereinbarten Nutzungszwecks bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des WolkenWaldWinkels. Der Kunde verpflichtet sich den WolkenWaldWinkel über jede Absicht einer Änderung des Nutzungszwecks zu informieren. Alle Einrichtungen des WolkenWaldWinkels sind pfleglich und schonend zu benutzen. In den Räumlichkeiten (Haus I , Veranstaltungsraum und Haus II, Ferienhaus) gilt Rauchverbot! Im Gelände sind Zigaretten in Aschenbechern zu entsorgen. Innerhalb vom WolkenWaldWinkel hat sich jeder so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, behindert oder belästigt wird.

§ 3 Nutzungsdauer, Übergabe

1. Mit Überlassung der Räume und Flächen ist der Kunde auf Verlagen des WolkenWaldWinkels verpflichtet, den WolkenWaldWinkel zu besichtigen. Stellt der Kunde Mängel oder Beschädigungen fest sind diese schriftlich in einem gemeinsamen Protokoll festzuhalten. Beschädigungen die während einer Veranstaltung eintreten sind dem WolkenWaldWinkel am Ende der Nutzungsdauer unmittelbar anzuzeigen. Die Schäden werden dann in einem gemeinsamen Protokoll festgehalten.

2. Vom Kunden oder in seinem Auftrag von Dritten während der Nutzungsdauer eingebrachte Gegenstände, Aufbauten, Dekorationen und ähnliches sind vom Kunden bis zum vereinbarten Nutzungsende restlos zu entfernen und der ursprüngliche Zustand ist wiederherzustellen. Nach Ablauf der Nutzungsdauer können die Gegenstände zu Lasten des Kunden kostenpflichtig entfernt werden.

3. Selbstversorger übergeben, sofern nichts anderes vereinbart wurde, die genutzten Räumlichkeiten besenrein und die Toiletten gereinigt nach Ablauf der Nutzungsdauer an den WolkenWaldWinkel. Der angefallene Müll wird auf Kosten (z.B. durch Mitnahme) des Kunden entsorgt.

§ 4 Entgelte, Verzugszinsen

1. Die Abrechnung aller Leistungen ist, sofern nichts anderes vereinbart wurde, vor Veranstaltungsbeginn zu zahlen. Erfolgt die Zahlung nicht rechtzeitig behält sich der WolkenWaldWinkel vor, die Veranstaltung und Übernachtung nicht stattfinden zu lassen.

2. Die vereinbarten Nutzungsentgelte und Leistungsentgelte sind für die vereinbarte Veranstaltungsdauer ausgelegt. Jede Überschreitung der Nutzungszeit führt zur Erhöhung der Entgelte und kann zusätzlich Schadenersatzansprüche auslösen (z.B. wegen Gefährdung von Folgeveranstaltungen.

3. Je nach Veranstaltung oder vereinbarter Nutzung der Räumlichkeiten ist, sofern nichts anderes vereinbart wurde, vereinnahmt der WolkenWaldWinkel vorab eine Kaution in Höhe von 50,00 EUR bis 70,00 EUR. Nach ordnungsgemäßer Abnahme der genutzten Flächen und Räume, wird die Kaution, sofern keine Schäden und/oder Mängel festgestellt wurden, bar ausgezahlt oder zurück überwiesen.

§ 5 Besucherzahl/Anzahl der Nutzer

In keinem Fall darf der Kunde mehr Besucher bzw. mehr Gäste einladen bzw. Gästen auf andere Weise den Zutritt zum WolkenWaldWinkel verschaffen, als Plätze im WolkenWaldWinkel vorhanden sind bzw. deren Aufenthalt vereinbart wurde. Sofern das Ferienhaus genutzt wird, darf die maximal zulässige Nutzeranzahl von 8 Personen nicht überschritten werden. Die für Veranstaltungen, Räumlichkeiten und Flächen maximal zulässige Besucherzahl ist der Preisliste zu entnehmen.

§ 6 GEMA-Gebühren

Die rechtzeitige Anmeldung GEMA-pflichtiger Werke bei der GEMA sowie die fristgerechte Entrichtung der GEMA-Gebühren sind alleinige Pflichten des Kunden.

§ 7 Haftung des Kunden

1. Der Kunde haftet für alle Schäden, die durch ihn, die von ihm beauftragten Firmen, seine Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen, Mitbewohner, seine Gäste oder sonstige Dritte im Sinne von § 278 und § 831 BGB im Zusammenhang mit der Veranstaltung zu vertreten sind, entsprechend der gesetzlichen Regelungen.

2. Der Kunde stellt den WolkenWaldWinkel von allen Ansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung geltend gemacht werden frei, soweit diese von ihm, durch von ihm beauftragte Firmen, durch seine Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen oder von seinen Gästen bzw. Besuchern zu vertreten sind. Diese Freistellungsverpflichtung erstreckt sich auch auf eventuelle behördliche Bußgelder und Ordnungswidrigkeiten (z.B. wegen Ruhestörung, etc.),. die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gegen den WolkenWaldWinkel als Betreiber der Versammlungsstätte verhängt werden können.

§ 8 Haftung vom WolkenWaldWinkel

1. Eine verschuldensunabhängige Haftung des WolkenWaldWinkels nach § 536 BGB Absatz1 BGB ist ausgeschlossen.

2. Bei Verletzung nicht wesentlicher Vertragspflichten haftet der WolkenWaldWinkel nicht in Fällen einfacher Fahrlässigkeit.

3. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Schadenersatzpflicht vom WolkenWaldWinkel für Fälle einfacher Fahrlässigkeit auf den nach Art der Vereinbarung vorhersehbaren, vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt.

4. Der WolkenWaldWinkel übernimmt keine Haftung bei Verlust der von Kunden, von Ausstellern oder von Besuchern eingebrachten, vor der Veranstaltung zugesandten oder zur Abholung bereitgestellten, Gegenstände, Einrichtungen, Aufbauten oder für sonstige Wertgegenstände.

5. Soweit die Haftung nach den Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ausgeschlossen oder begrenzt ist gilt dies auch für die Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen vom WolkenWaldWinkel.

6. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und –beschränkungen gelten nicht bei schuldhaft zu vertretenden Verletzungen von Leben, Körper, oder Gesundheit von Personen oder soweit spezielle Eigenschaften ausdrücklich zugesichert werden.

7. Für den Pumptrack, Fahrradparcours und North Shore gelten die Nutzungsbestimmungen und Sicherheitshinweise des WolkenWaldWinkels.

§ 9 Wegfall der Nutzung

1. Führt der Kunde aus einem vom WolkenWaldWinkel nicht zu vertretenden Grund die Veranstaltung oder Übernachtung nicht durch oder erklärt er den Rücktritt bzw. die Kündigung des Vertrages, so kann der WolkenWaldWinkel unabhängig davon, ob dem Veranstalter ein solches Recht zusteht, über die Räume/Flächen anderweitig verfügen.

2. Sagt der Kund die Veranstaltung nicht mindestens 14 Tage vor der vereinbarten Nutzungsdauer ab, so werden 50% vom vereinbarten Entgelt fällig. Für das Ferienhaus hat der WolkenWaldWinkel folgenden Ersatzanspruch:
– Stornierung bis 75 Tage vor Mietbeginn: die volle Anzahlung
– Stornierung ab 74. bis 45. Tag vor Mietbeginn: 50% des Mietpreises
– Stornierung ab 44. bis 30. Tag vor Mietbeginn: 80% des Mietpreises
– Stornierung ab 29. Tag vor Mietbeginn: 90% des Mietpreises.
Der WolkenWaldWinkel lässt sich den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen, die er aus einer anderweitigen Verwertung erlangt.

§ 10 Rücktritt/Kündigung

1. Der WolkenWaldWinkel ist berechtigt bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch den Kunden vom Vertrag zurückzutreten, insbesondere bei:

  • • Wesentlicher Änderung des Nutzungszwecks ohne vorherige Zustimmung und Überlassung der Räume und Flächen an Dritte ohne Zustimmung vom WolkenWaldWinkel.
    • Sofern erforderlich bei fehlen behördlicher Erlaubnisse und Genehmigungen für die Veranstaltung.
    • Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

2. Macht der WolkenWaldWinkel vom Rücktrittsrecht Gebrauch, so behält er den Anspruch auf Zahlung der vereinbarten Entgelte, muss sich jedoch ersparte Aufwendungen und eine andere Verwertung anrechnen lassen.

§ 11 Abbruch von Veranstaltungen

Bei Verstoß gegen wesentliche Vertragspflichten, sicherheitsrelevante Vorschriften, bei besonderer Gefahrenlage und bei Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung kann der WolkenWaldWinkel den Abbruch der Veranstaltung verlangen. Kommt der Kunde einer entsprechenden Aufforderung nicht nach, so ist der WolkenWaldWinkel berechtigt die Räumung auf Kosten und Gefahr des Kunden durchführen zu lassen. Der Kunde bleibt in einem solchen Fall zur Zahlung des vollen Entgelts verpflichtet.

§ 12 Ausübung des Hausrechts

1. Der Kunde ist verpflichtet, für die ordnungsgemäße und sichere Durchführung der Veranstaltung zu sorgen.

2. Der WolkenWaldWinkel und den von Ihnen beauftragten Personen steht neben dem Kunden weiterhin das Hausrecht während der Dauer der Nutzung zu. Den vom WolkenWaldWinkel beauftragten Personen ist im Rahmen der Ausübung des Hausrechts jederzeit freier Zugang zu allen Räumlichkeiten zu gewähren.

§ 14 Schlussbestimmungen und Gerichtsstand

1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Syke, sofern der Kunde Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist.

2. Sollten einzelne Klauseln dieser AGB unwirksam sein oder werden, lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages unberührt. In diesem Falle ist die ungültige Vorschrift so zu ergänzen oder zu ändern, dass der beabsichtigte Zweck soweit wie möglich erreicht wird.